» zurück zur Übersicht

Bauanleitung eines Kiesweges

19.06.2018

Da es einige interessiert hat auf Instagram wie ein Kiesweg angelegt wird, haben wir euch eine Schritt für Schritt Anleitung aufgeschrieben.

Kieswege machen optisch einiges her und sind eine preiswertere Alternative zu Pflasterwegen. Bevor mit den Arbeiten begonnen wird, muss überlegt werden wie der Kiesweg verlaufen soll und ob dieser gerade oder geschwungen sein soll.
Wenn der Wegverlauf klar ist, muss dieser mit Hilfe einer Maurerschnur abgesteckt werden. Mit einem Spaten wird dann entlang der Maurerschnur der Boden abgestochen und die gesamte Wegfläche etwa 20 Zentimeter tief ausgehoben. Auf ein Weggefälle von 2% muss geachtet werden, um Wasserstau zu verhindern.
Als seitliche Begrenzung müssen dann Rasenkantensteine seitlich als Begrenzung gesetzt werden. Wichtig ist immer wieder zu gucken, ob die Steine exakt senkrecht ausgerichtet sind.
Als nächstes wird eine Schottertragschicht mit einer Schichtstärke von 10 cm aufgetragen und mit einer Vibrationsplatte verdichtet. Darauf wird Basaltsplitt (Körnung 2-5mm) verteilt und mit einem Richtscheid abgezogen. Nun geht es daran, ein Unkrautvlies auf dem Weg zu verteilen und zu zuschneiden. Jetzt können die Trittplatten positioniert werden und mit leichten Schlägen eines Gummihammers fixiert werden. Dann kann auch schon der ausgesuchte Kies auf das Vlies verteilt werden. Die Kiesschicht sollte mind. 5 cm haben.
Auch in der Kiesfläche wächst ab und zu Unkraut und muss entfernt werden. Bei größerem Kies können Laubblätter mit einem Laubsauger entfernt werden. Kleineres Kiesel kann mit einer Harke sauber gehalten werden.

Kiesweg modern

» vorheriger Eintrag » nächster Eintrag